Sie sind hier: Wissenswertes Entwicklung der Ragdoll  
 WISSENSWERTES
Die Geschichte der Ragdoll
Die Genetikkarte
Ragdolls in Europa
Der lange Weg zur Anerkennung
Das Aussehen der Ragdoll
Größe und Gewicht der Ragdoll
Entwicklung der Ragdoll
Charakter der Ragdoll

ENTWICKLUNG DER RAGDOLL
 

von Claudia & Joe Ley

Die Entwicklung dieser Maskenkatze verläuft langsam und so richtig "fertig" ist sie erst mit vier Jahren. Natürlich gibt es da auch Unterschiede, denn einige Ragdolls entwickeln sich im 1. Lebensjahr sehr schnell, dann kommt die Entwicklung zum Stillstand und sie "füllen" sich nur noch. Andere wiederum wachsen langsam und brauchen auch gut vier Jahre bis ihre Entwicklung vollständig abgeschlossen ist.

Auch die Farbentwicklung der Ragdoll dauert lange. Die Babies kommen ganz weiß zur Welt und in den ersten Lebenstagen färben sich bei den Colourpoints und Mitteds zunächst die Öhrchen und das Näschen dunkel ein. Die Bicolours zeigen zuerst nur an den Öhrchen Farbe; das Näschen bleibt immer rosa. Erst dann kommen langsam die Points hervor. Die Ragdoll ist oftmals erst mit 3-4 Jahren endgültig ausgefärbt.

Als Spätzünder könnte man diese bezaubernde Halblanghaarkatze schon bezeichnen, was aber auf keinen Fall negativ anzusehen ist.




 
2012 by IG Ragdoll